PowerBuilding - die KonvergenzTour



 


10 Jahre PowerBuilding &
Data Center Convention -

Der Film


 Sponsoring

Sie möchten sich aktiv an der PowerBuilding / DataCenter Convention / DataCenter Hybrid / infraKon beteiligen - als Sponsor, als Sprecher, als Aussteller oder auch beides ?

Zu den Beteiligungsunterlagen


Agenda

FRANKFURT, 09. Mai 2019

                                                                                        Foto: By Epizentrum - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26807270

Teil 1: DIE LETZTE MEILE

Ein Viertel der 2 Millionen Quadratmeter Rechenzentrumsflächen in Deutschland sind in Frankfurt konzentriert. Frankfurts Rechenzentren verbrauchen mittlerweile mehr Strom als der Flughafen, genaugenommen über 20 Prozent des städtischen Energiebedarfs. Der große Nachteil gegenüber dem Flughafen, sie sind über das Frankfurter Stadtgebiet verteilt. Selbst wenn es ein Leichtes wäre, jedem Data Center sein eigenes Umspannwerk auf das Gelände zu stellen, ein städteplanerisches Gesamtkonzept für die Logistik dieses Datenhafens ist wohl nötig.

Sonst muss man ernsthaft die Frage stellen:

Hat der DatenFlughafen Frankfurt die Grenzen des Wachstums erreicht und
welche Priorität genießen andere kritische Infrastrukturen und sonstige Gebäude in der Stadt ?

Die großen Glasfaser-Achsen wurden einst für die Finanzindustrie gelegt und kommen jetzt auch den großen CloudDataCentern zugute. Aber sowohl beim Glasfasernetz als auch beim Stromnetz geht es am Schluss immer um die „letzte Meile“ und da blockieren langwierige Genehmigungsverfahren und logistische Probleme in unseren, verkehrstechnisch bereits am Limit angekommenen, Innenstädten.

Darum widmet sich der 1. Teil diesem Themenkomplex.

Teil 2: TRENDS BEI SONDERBAUTEN IN FRANKFURT UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DIE STÄDTISCHE INFRASTRUKTUR, DAS DATEN- UND DAS STROM-NETZ

Teil 2 betrachtet Trends bei Sonderbauten in Frankfurt und deren Auswirkungen auf die städtische Infrastruktur, das Daten- und das Strom-Netz:

Da gibt es die „Mixed Use Wolkenkratzer“ - eine neue Generation von Wolkenkratzern beginnt sich auch bei den Frankfurter Türmen durchzusetzen: die Hybriden. Gemeint sind gemischt genutzte Hochhäuser, in denen Büro mit Hotel und Wohnen kombiniert wird.

Ferner Das total, total vernetzte Gebäude - mit digitaler Infrastruktur vom Feinsten.
Das sind Leuchttürme mit autarker Stromversorgung für mehrere Tage. Das sind HightechGebäude mit dem Anschluss an möglichst viele Netze und einem Telekommunikationsleitfaden für die Mieter, der die digitale Infrastruktur des Gebäudes bewertet.

Das „Smart Commercial Building“ - vernetzt von mehreren 10.000 Sensoren
(All-in-Sensoren, Trackingsysteme, EnOcean-Funktechnologien, Bluetooth-Zutrittkontrollsys¬teme, Beacon-Steuerung, IoT-Sensoren, Indoor-Navigation u.a.m …) produziert einen täglichen DatenTsunami, der in Echtzeit in Mikro- und in Mega-DataCentern verarbeitet werden muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

 

 vorläufiges Programm als PDF zum Download

Zur Anmeldung

 








 

 

 

 

 

 

 

 

© PowerBuilding - die KonvergenzTour